Fit für die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)?


Datenleck Papierkorb


70 %
aller wichtigen Daten befinden sich nach wie vor auf Papier – und landen oft einfach im Papierkorb. Datenschutz? Fehlanzeige!
Diese Dokumente gehören geschreddert, wenn sie nicht mehr gebraucht werden:

• Angebote und Vertragsunterlagen
• Kontoauszüge und Belege
• Rechnungen und Quittungen
• personalisierte Werbeunterlagen
• Steuer- und Buchhaltungsunterlagen
• unterschriebene Dokumente
• Notizen, Leseausdrucke, Fehlkopien

Integrieren Sie Aktenvernichter in Ihr Datenschutzkonzept.
Nach der DSGVO müssen Sie nachweisen,
dass Sie rechtskonform arbeiten und die Datenschutzvorgaben
einhalten. Mit Aktenvernichtern der erforderlichen Sicherheitsstufe schützen Sie sich vor hohen Bußgeldern und erhalten sich
Ihren guten Ruf und das Vertrauen Ihrer Kunden.


Datenleck Entsorger
Was, wenn der Datenschutz auf der Strecke bleibt?

Sie müssen regelmäßig große Mengen an Unterlagen
entsorgen? Es klingt verlockend, sich den Aufwand
und die Verantwortung abnehmen zu lassen. Absolute
Sicherheit bietet das allerdings nicht.

Die Risiken:
• Sie sehen das Ergebnis nicht.
• Ihre Dokumente werden vor der Vernichtung meist zwischengelagert.
• Servicefirmen entbinden Sie nicht von der Haftung im Fall eines Missbrauchs.